Methoden / Agil

Scrum, Design Thinking, DIY Research –Unternehmen arbeiten zunehmend agil. Unsere Forschung liefert auch unter Hochdruck belastbare Ergebnisse.

Einerseits erfordert die Forschung im Sprint-Takt schnellere Prozesse als bei ‚normalen‘ Marktforschungsprojekten üblich ist. Andererseits können DIY-Blitzbefragungen methodischen Grundanforderungen oft nicht genügen: Es fehlt an Neutralität, an hochwertigen Stichproben, an belastbaren Ergebnissen und sinnvollen Analysen. Darum haben wir Marktforschungstools konzipiert, die fix Ergebnisse liefern, ohne Abstriche bei der Qualität machen zu müssen.

Agile Marktforschung

Alles andere als ‚quick and dirty‘

Aus unserer Erfahrung bei der Unterstützung agiler Projekte lassen sich Erfolgsfaktoren agiler Marktforschung ableiten:

  1. KONSEQUENTE FOKUSSIERUNG: Agile Marktforschung sollte auf die zentralen Fragen fokussiert sein. Der Fragebogen enthält nur die Fragen, die für die Forschungsfrage wirklich relevant sind, die Ergebnisberichte zeigen nur die zentralen, handlungsleitenden Befunde. Keine Huckepack-Studien, keine „Was-wir-immer-schon-mal-fragen-wollten“-Fragenkataloge!
  2. INDIVIDUELLE STANDARDISIERUNG: Um den gesamten Prozess zu beschleunigen, werden Standardisierungen vereinbart, die langwierige Diskussionen (z.B. über Skalen) für einzelne Sprints vermeiden. Trotz beschleunigter Prozesse bleibt Raum für individuelle Lösungen, die maßgeschneidert zum Projekt entwickelt werden.
  3. VORAUSSCHAUENDE PLANUNG: Sprintbezogene Forschungsmodule müssen auch intern gut vorbereitet sein, damit sie schnell abgerufen werden können. Langwierige Einkaufsprozesse sind durch Rahmenverträge / SLAs zu vereinfachen, indem ein Research Framework mit flexiblem Methodenmix je Sprint abrufbar vorab definiert und ausverhandelt wird.
  4. ENGE ZUSAMMENARBEIT: Agile Prozesse erfordern eine engere Zusammenarbeit und möglichst direkte Kommunikation zwischen Institut, betrieblicher Marktforschung und Entwicklungsteam. Für alle Beteiligten sind agile Projekte intensiver, der Einblick in die Prozesse der Partner tiefer, das Involvement höher. Eine außergewöhnliche Leistung, die Begeisterung auslöst!
  5. KLARE ROLLEN: Marktforscher:innen müssen nicht Teil des Entwicklungsteams sein, sondern werden als Ressource vom Team je Sprint gebucht. So gern wir auch als Berater:innen immer ganz nah im Projekt dabei wären: Wir plädieren weiterhin für eine konsequente Trennung von Kreation/Entwicklung und Insights/Bewertung.

Forschungstools

Assisted Online Research (Community on Demand/ Assisted DIY)

Wenn das agile Projektteam eigenständig Fragen an Konsument:innen richten möchte, um vollkommen flexibel zu sein, ist die Assisted Community die richtige Begleitung eines agilen Prozesses.

Je nach Bedarf richten wir Ihnen eine qualitative Forschungsplattform ein, in der wir in kurzer Zeit die gewünschte Zielgruppe (online) rekrutieren und/oder programmieren Ihnen kurzfristig einen quantitativen Fragebogen. Wollen Sie über einen längeren Zeitraum regelmäßig die gleiche Zielgruppe befragen, bauen wir eine kontinuierliche Community für Sie auf.

Während des gesamten Prozesses können Sie auf die Beratung und Expertise unserer erfahrenen Marktforscher:innen für qualitative wie auch quantitative Methoden zugreifen.

Sprint Focus Groups

Gruppendiskussionen sind das effizienteste Mittel, um Bedarfe einer Zielgruppe zu erkennen, entwickelte Konzepte zu testen und Customer Journeys zu erschließen. Da die Rekrutierung der Zielpersonen zeitaufwändig ist, sollten Personas/Profile im Vorfeld abgestimmt sein und zu Sprintbeginn freigegeben werden. Anschließend lassen sich gängige Konsument:innen-Zielgruppen innerhalb von 2 bis 3 Tagen rekrutieren. Moderation, Debriefing sowie eine präzise Kurzauswertung sind in wenigen weiteren Tagen realisierbar (bei 2-4 Fokusgruppen). Die Moderation kann flexibel auch als Tandem aus Entwicklung und Moderation, als Rapid Prototyping über mehrere Tage oder als Kreativ-Workshop angelegt sein.

Agile Booking

Auch wenn ein Team agil arbeitet, ist es beim Einkauf von Dienstleistungen oft an langwierige Einkaufsprozesse im Unternehmen gebunden. Hier setzt Agile Booking an: Im Vorfeld des Projektes werden für eine definierte Anzahl Sprints alle in Frage kommenden Methoden definiert und budgetiert. Je nach Projektverlauf kann zu Beginn jedes Sprints (i.d. Regel 2 Wochen Laufzeit) das passende Marktforschungsmodul abgerufen werden.

Publikationen / Case Studies

Ausgewählte Fachpublikationen

Keine Sorge, durch KI ersetzt zu werden

Mitglieder der Plattform Unternehmensmarktforscher:innen (PUMa) von planung & analyse zeigen sich generell positiv gegenüber KI-Tools und glauben, dass diese ihre Arbeit erleichtern...

zur Publikation

Sagen, was wichtig ist

Zentrale Aufgabe der Marktforschung ist es, zu sagen, was wichtig ist. Im zweiten Teil der Serie zu den Methoden der Präferenzmessung geht...

zur Publikation

Was ist wirklich wichtig? Methoden der Relevanzbestimmung

Schon wie wir fragen, was wichtig ist, bestimmt, was wir hören oder überhören. Dr. Anita Petersen und Sven Slodowy von (r)evolution haben...

zur Publikation